Klare Bilder im Kopf!

Innerhalb von nur wenigen Sekunden entscheiden wir, ob jemand sympathisch ist oder nicht. Dabei spielt instinktiv eine Rolle, wie jemand aussieht, was er anhat oder welche Hautfarbe er hat. Aber der erste Eindruck kann trügen. Und das ist gar nicht mal so selten der Fall. Viel zu selten hinterfragt man sich, warum man überhaupt zu bestimmten Eindrücken kommt und wie Vorurteile unser Denken und Handeln beeinflussen. Mit diesem Phänomen beschäftigt sich ein multimeldiales Ausstellung in einem ehemaligen Bauwagen. Im Auftrag des Vereins Wertewandel habe ich im sommer 2018 gemeinsam mit der Spremberger Agentur Chairlines einen kurzen Film dazu produziert. Alle Beteiligten hofen nun, dass der Bauwagen, der von Designstudenten aus Potsdam umgestaltet worden ist, auch oft auf Festen oder in Schulen zum Einsatz kommt.